Pflegegrad 2

Pflegegrad 2 beschreibt eine erhebliche Beeinträchtigung innerhalb der Selbstständigkeit und somit besteht der Anspruch auf Pflegegeld für die häusliche Pflege sowie Pflegesachleistungen bei professioneller Versorgung durch ambulante Pflegedienste. Der Entlastungsbeitrag in Höhe von 125 € (Pflegegrad 1) steht dem Pflegebedürftigen weiterhin zu. 

Personen in Pflegegrad 2 erhalten ein monatliches Pflegegeld von 316 €. Für Pflegesachleistungen, die direkt von ambulanten Pflegediensten mit den Pflegekassen abgerechnet werden, stehen 724 € pro Monat zur Verfügung. Bei einer Kombination zwischen Pflegegeld und Pflegesachleistungen wird der Betrag anteilig gezahlt, also nicht in voller Höhe. Werden die Pflegesachleistungen in Höhe von 724 € nicht voll ausgeschöpft, können höchstens 40% (289,60 €) zusätzlich für weitere Entlastungsleistungen und Betreuung verwendet werden. 

In Pflegegrad 2 haben Sie Anspruch auf Verhinderungs- und Kurzzeitpflege. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne. 

Natürlich werden in Pflegegrad 2 Pflegehilfsmittel und medizinische Hilfsmittel wie Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel, Hausnotruf etc. bezuschusst. 

Seniorin und Pflegerin