Pflegegrade allgemein

Helfende Hand

Zum 1. Januar 2017 wurden die bisher bekannten Pflegestufen 1-3 durch die Pflegegrade 1-5 abgelöst. Pflegegrade entscheiden, welche Höhe an Geld- und Sachleistungen Pflegebedürftige von ihrer Pflegekasse erhalten. Mit zunehmender Bedürftigkeit wird die Einstufung nach oben angepasst und somit auch die Geld- und Sachleistungen.

Sie können sich hier über die einzelnen Pflegegrade informieren. Wenn Sie Fragen haben, einen Pflegegrade beantragen möchten oder es Zeit für eine Überprüfung der Einstufung ist, kontaktieren Sie uns gerne über die Pflegeberatung.

In jedem Pflegegrad wird eine Wohnraumanpassung – sofern sie gewünscht und notwendig ist – bezuschusst. Damit ist beispielsweise ein barrierefreier Umbau, ein Treppenlift, der Umbau Bad zu Dusche etc. gemeint. Es wird ein einmaliger Zuschuss in Höhe von 4.000€ von den Pflegekassen gezahlt. Auch Pflegehilfsmittel wie etwa ein Hausnotruf sowie medizinische Hilfsmittel (ab Pflegegrad 2) werden bezuschusst.