Pflegegrad 1

Besuch am See

Pflegegrad 1 beschreibt eine geringe Beeinträchtigung der Selbstständigkeit, da der Alltag noch größtenteils selbstständig bestritten werden kann und in der Regel keine Unterstützung durch professionelle Pflegekräfte notwendig ist. Angehörige erhalten in Pflegegrad 1 kein Pflegegeld für die häusliche Pflege eines Angehörigen. Es wird lediglich ein zweckgebundener Betreuungs- und Entlastungsbeitrag in Höhe von 125€ monatlich gezahlt. Zweckgebunden heißt, dass eine direkte Abrechnung mit einem Dienstleister notwendig ist. Dienstleister können bspw. Haushaltshilfen sein, die beim Putzen, Waschen oder Einkaufen unterstützen. Eine Auszahlung der 125€ ist nicht möglich. 

Besteht der Bedarf in Pflegegrad 1 eine Tages- und Nachtpflege in Anspruch zu nehmen, muss diese selbst finanziert werden. Der Entlastungsbeitrag kann jedoch dafür genutzt werden.